Wer Kundenbewertungen verwendet, muss sich an einige Regeln halten, um aus ihnen Vorteile zu ziehen. Hier ein kleiner Leitfaden:

  1. Die Kundenbewertung sollte verständlich und einfach aufgebaut sein (Schulnoten, Sterne-System) und sollte immer so schnell wie möglich eingeholt werden
  2. Kundenbewertungen gehören zwar veröffentlicht, lassen Sie sich damit aber Zeit und verwenden Sie die ersten Reaktionen der Kunden, um damit eventuelle Mängel Ihres Shops zu beseitigen.
  3. Nachdem sie eine Quote von über 90% an positiven Bewertungen haben und dieser Wert sich über einen längeren Zeitraum eingependelt hat, können Sie anfangen die Kundenbewertungen zu veröffentlichen. Am besten ist, sie gleich auf der Startseite zu platzieren, damit den Nutzern ein schneller Zugang ermöglicht wird. Achten Sie aber unbedingt darauf, auch negative Bewertungen zu veröffentlichen, denn durch die Bank perfekte Bewertungen werfen schnell Zweifel an der Glaubhaftigkeit auf.
  4. Sammeln Sie auf alle Fälle jede Kundenbewertung und legen diese in einem Ordner ab, damit Sie den Überblick behalten, um auftretende Veränderungen erkennen zu können und auf diese reagieren zu können.
  5. Damit unzufrieden Kunden nicht sofort eine vernichtende Bewertung schreiben, kann es helfen eine Telefonhotline zu betreiben, die sofort erreichbar ist. So gibt es bei Problemen noch eine Alternative für die Kunden.

« »